In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Freitag, 6. Mai 2016

Braun Silk-èpil 9 SkinSpa für glatt gepflegte Beine

Werbung 


Neu in meinem Badezimmer ist der Braun Silk-èpil 9 SkinSpa. Jetzt, da es doch endlich Frühling wird, muss natürlich der Pelz ;) von den Beinen. Aber rasieren macht bei mir immer ekelige Rasierpickelchen und am nächsten Tag sehen meine Beine wieder aus wie ein alter Seebär.
Also ist Haarpflege insgesamt nicht das Highlight in meinem Leben .... ich könnte eher gut ohne.
Aber so ungepflegt will ich natürlich auch nicht sein, also wird ab jetzt epiliert.


Der Braun Silk-èpil 9 SkinSpa kommt mit vielfältigen Zubehör daher. Dabei ist der Epilieraufsatz, ein Rasieraufsatz und ein Kopf für zwei Peelingaufsätze. Dazu kommen ein Ladekabel und ein Beutelchen zum schick verstauen.


Das Gerät ist schlank und liegt gut in der Hand. Das ist bei mir wichtig, denn ich habe sehr kleine Hände und mit klopigen Geräten kann ich nichts anfangen. Epilieren kann man auf zwei Geschwindigkeitsstufen, wobei ich immer Stufe zwei gewählt habe, denn dann ist es schneller vorbei.


Supergenial ist eine kleine, aber doch helle Leuchte am Bauch des Gerätes. Damit wird die zu epilierende Stelle sehr gut ausgeleuchtet und kein Haar wird übersehen. Das Epilieren selbst ist erstaunlich sanft. Gut, jede Frau hat eine andere Schmerzwahrnehmung, aber außer ein bißchen zippeln habe ich nichts gemerkt. An dieses zippeln habe ich mich schnell gewöhnt und dann war es echt ok. Die Achseln sind da etwas empfindlicher und hier musste ich doch zwischendurch mal etwas zusammenzucken, aber da der Braun Silk-èpil 9 SkinSpa auch im Wasser und unter der Dusche anwendbar ist, ging das dann auch ganz gut. Unter Wasser ist es einfach besser hinnehmbar.



Ich empfinde die Pinzetten als relativ sanft, aber das kann natürlich auch an den "Massageröllchen" rechts und links am Aufsatz liegen. Damit werden die Vibrationen des Gerätes als Massage weitergeleitet. Cool .....


Der Rasieraufsatz an sich ist recht unspektakulär, ich finde es aber super, das einer dabei ist, denn nicht immer habe ich Lust die Achseln zu epilieren und dann kann mal eben mit dem gleichen Gerät rasiert werden.


Dafür haben es mir die Peelingaufsätze extrem angetan. Nach dem Epilieren habe ich doch eine etwas schuppige Haut und außerdem besteht doch die Gefahr das Haare einwachsen. Die Peelingbürsten haben eine innovative dreieckige Borstenform und damit wird das Einwachsen von Härchen verhindert. Über 10.000 Borsten mit unterschiedlicher Länge entfernen dabei Hautschüppchen und beugen eingewachsenen Haaren bereits bei einer Anwendung pro Woche vor.  Die Borsten rotieren mit 3.000 Mikrovibrationen pro Minute und sorgen für ein bis zu 6x effektiveres Peeling.


Aber man muss die Bürste nicht zwingend nur am epilierten Bein benutzen, man kann damit auch herrlich Oberarme peelen ;)

Der Braun Silk-èpil 9 SkinSpa ist wirklich komplett wasserdicht und kann auch gut im Wasser gereinigt werden. Dazu lege ich ihn in frisches reines Wasser und schalte ihn kurz an, dann wirbeln die Härchen nur so heraus und der Epilieraufsatz ist sauber.
Der Rasieraufsatz sollte aber nicht ins Wasser ..... und vom Strom muss das Gerät auf jeden Fall auch genommen werden. Also Mädels, nicht mit dem Gerät am Ladekabel in die Wanne!!!
Und wenn alles schick und fertig ist, wird der Braun Silk-èpil 9 SkinSpa mitsamt Zubehör in das Beutelchen verstaut :)
Ich finde das Gerät supertoll und freue mich total das ich es von den Empfehlerinnen zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen habe.

*Dieser Artikel ist Werbung*



Donnerstag, 5. Mai 2016

Avery Zweckform Living und emsa Clip & Close .... ein gutes Team

Werbung

Von Avery Zweckform bekam ich die neuen "Living" Küchen Etiketten und eine Clip & Close Frischhaltedose von emsa zugeschickt.
Bisher war ich eigentlich nicht so ein großer Fan von Küchenetiketten. Ich habe zwar sehr viele Gewürzdosen, doch die Etiketten waren im Nu vollgespritzt und unansehnlich.
Einmal Oregano über eine köchelnde Bolognese gestreut und die Etiketten waren "hin".
Also habe ich die Dosen unbeschriftet gelassen und eben immer nachschauen müssen, was in der Dose ist.



Die "Living" Küchen Etiketten von Avery Zweckform sind aber abwaschbar und wiederablösbar.
Super, da kann ja eigentlich nichts dauerhaft unansehnlich werden, dachte ich, und packte die Etiketten gleich aus.
Sie fühlen sich robuster an, als die Etiketten die ich sonst kenne. Zwar schon wie Papier und überhaupt nicht abwaschbar, aber erst einmal auf jeden Fall robuster.


Die Etiketten sind mit vier verschiedenen Farben umrandet, das gefällt mir gut, denn so kann man mit dem farbigen Rand schon vorsortieren. Grün für Kräuter, Braun für Gewürze, Grau für Mehle und Stärken und Blau für Nudeln Reis und ähnliches.
In einem Päckchen sind 16 Etiketten und damit kann ich schon so einiges beschriften.
Natürlich habe ich auch sofort mit einem feuchten Tuch über einen Etikettenstreifen gewischt und das Etikett sieht komplett unversehrt aus.
In der Küche, auf Dosen hat es auch gut geklappt. Also einfetten und einsiffen geht hier nicht mehr so schnell und ich kann meine Gewürzdosen unbesorgt neben dem Herd stehen haben.

                                          ( Die Tesarolle dient dem Größenvergleich )

Mein besonderes Interesse hat die emsa Clip & Close Frischhaltedose geweckt.
Bisher habe ich es erfolgreich geschafft um jeden Tupperabend herum zu kommen und meine Küche ist, was Frischhaltedosen angeht, was noch jungfräulich.
Metall- oder Keramikdosen und Gläser sind meine Aufbewahrungsbehältnisse.
Das sieht sehr schön aus, ist aber manchmal sehr unpraktisch, gerade wenn es um die Aufbewahrung im Kühlschrank geht.



Besonders Erdbeeren oder Radieschen verzeihen Lagerfehler gar nicht. Deswegen kam die Dose gut passend zur beginnenden Erdbeerzeit.
Diese emsa Clip & Close Frischhaltedose ist gefriergeeignet, mikrowellengeeignet, 100% dicht und sogar für Babynahrung geeignet.
Vom Gefrierfach in die Mikrowelle? Genial. Gerade bei Resten, die ein Kind nach der Schule vielleicht selbst aufwärmt supertoll.



Die Dose fühlt sich sehr wertig an und die Verschlüsse lassen sich spielend leicht öffnen, die Laschen werden einfach nur umgeklappt.
Aber trotzdem die Dose superleicht zu öffnen ist, hält sie wirklich absolut dicht.
Ich hatte Soße drin und auch beim umkippen der Dose lief nichts aus.
In der Küche hat sich die Dose nun bei Erdbeeren und Soßen bewährt. Eingefroren damit wurde Lasagne ( passt von der Form her super) und 2 Rouladen ( auch mit Soße ) und mit an der Arbeit hatte ich sie, gefüllt mit Nudelsalat.
In die emsa Clip & Close Frischhaltedose habe ich mich total verliebt und ich denke, sie wird in absehbarer Zeit große und kleine Geschwister bekommen :)

*Dieser Artikel ist Werbung*