In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Dienstag, 19. Mai 2015

Arvelle und die bezahlbare Lesesucht ;)


Ich lese unheimlich gerne.
Nein, dass stimmt nicht so ganz ... ich lese wahnsinnig gerne, ich liebe lesen und ich muss einfach lesen.
Abends im Bett, morgens auf dem Parkplatz, wenn ich zu früh an der Arbeit bin, im Zug, im Urlaub, während das Essen kocht, beim Zahnarzt und und und .... ich lese immer und überall.
Da müsste man doch eigentlich meinen, in meinem Haushalt ist kein einziges ungelesenes Buch.
Seufz .... im Gegenteil.
Überall, in jeder Ecke und in vielen Winkeln lauern sie: SuBs ( Stapel ungelesener Bücher ).
Manchmal mutieren meine SuBs zu RuBs ( Regal ungelesener Bücher ).
Deswegen ist nun Karl bei mir eingezogen. Karl ist eine große Plüschspinne und markiert die Stapel Bücher, die einfach zu lange ungelesen sind.


Aber woher kommen eigentlich diese Stapel ungelesener Bücher?
Was treibt mich dazu noch ein Buch zu kaufen, obwohl doch so viele Bücher noch ungelesen sind?
Ja, da ist eindeutig die Angst einmal ohne Buch zu sein. Pfingstmontag und alle Bücher sind gelesen? Kreisch!
Dann ist man ja auch wählerisch. Was ist, wenn nur Krimis da sind und ich habe Lust auf eine Dystrophie? Was ist wenn ich einen romantischen Roman lesen möchte aber es sind nur Biografien ungelesen?
So decke ich mich eben für jede Lebenssituation und für alle Stimmungen ein.


Aber .... dann ist gerade diese tolle Fantasy - Reihe bei Arvelle als Mängelexemplar erhältlich. Hm .... als reguläres Buch würde ich 19 Euro pro Buch zahlen, also für 3 Bände ca. 57 Euro, bei Arvelle bekomme ich sie gerade für insgesamt knapp 19 Euro.
Klar, als Mängelexemplar, aber egal, die Buchstaben und die Geschichte sind voll in Ordnung und dem Lesevergnügen tut dies auch keinen Abbruch.
Also wird blitzschnell zugeschlagen und drei neue Bücher gesellen sich zu den anderen Ungelesenen. ;)


Ich lasse die Bücher dann auch gerne in der Folie, falls welche drum herum ist, denn wenn ich das Buch dann lesen möchte, fühlt es sich frisch ausgepackt wie neu an. :)



Dann darf man natürlich auch den Sommerurlaub nicht vergessen.
Strand ohne Buch - das geht nicht. Gerade im Urlaub lese ich besonders viel und da fange ich schon früh im Jahr an, nach Schnäppchen Ausschau zu halten und besorge mir oft schon im Februar die ersten Bücher der Urlaubslektüre.
Dieses Jahr kommen Arne Dahl, J.D. Robb, Karl Olsberg und einige Andere mit in den Urlaub.
Manchmal ist es ganz schön schwer die Bücher liegen zu lassen, aber im Urlaub sollen es Bücher sein, die mir garantiert gefallen.
Dann bin ich leider auch so dekadent und lasse oft Bücher im Hotel liegen oder verschenke sie an Urlaubsbekanntschaften.
Meine Koffer sind meist hart an der Gewichtsgrenze und Bücher die ich im Hotel lasse machen Platz für Mitbringsel.
Da ist Arvelle ein genialer "Bücherlieferant".
Hier bezahle ich für viele Bücher gerade mal die Hälfte des Buchbindungspreises und da fällt es nicht so schwer ein Buch zu verschenken oder dem Bücherregal im Hotel zu spenden.



Aber jetzt bin ich wieder vom Hölzchen zum Stöckchen gekommen, von der ungebändigten Leselust bis hin zur Urlaubslektüre.
Dabei habe ich gerade nur eine Vorliebe für Mo Hayder entwickelt und muss mich da unbedingt mit Nachschub eindecken.
Dann wandert zwar auch das eine oder andere Büchlein mit in den Warenkorb und von da aus auf den SuB, aber es könnte ja sein, das demnächst genau dieses Buch nicht bei Arvelle als Mängelexemplar vorrätig ist und dann?
Genau, dann hole ich es mir lieber sofort. ;)

*Dieser Artikel ist Werbung*

1 Kommentar:

  1. Der Shop ist echt klasse, auch Ideal wenn man Geburtstagsgeschenke braucht. 3 Bücher schenken sieht immer besser aus als 1 zum gleichen Preis^^

    AntwortenLöschen