In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Montag, 18. August 2014

A&A Apartments Sofie - eine Perle mitten im Herzen Wiens

Dieses Jahr wollten wir keinen Urlaub am Meer machen, sondern lieber mal wieder ein Städtetrip unternehmen.
Nach langen Diskussionen haben wir uns für Wien entschieden und schon ging es auf die Suche nach einer Ferienwohnung.
Von Portugal bis Griechenland, quer durch Europa, war ich schon überall unterwegs und habe so einige Ferienwohnungen gebucht.
Erlebt habe ich da schon alles, von Wohnungen, die auf Bildern paradisisch waren und in der Realität höchsten mit einer Spachtel und einem Hochdruckreiniger zu säubern waren, bis hin zu den reinsten Schimmelpilzfarmen mit durchgelegenen Betten.... und die Mängel ließen sich nicht mit einem eventuell unteren Preisniveau erklären.
Deswegen dachte ich, mich kann nichts mehr überraschen und wenn die Wohnung zu 70% so schön ist, wie auf den Fotos zu sehen ist, bin ich schon zufrieden.
Aber das A&A Apartment Sofie hat mich absolut überrascht und mir zum Teil wirklich die Sprache verschlagen.
Zum ersten mal sah eine Wohnung exakt so aus wie auf den Fotos.
Ganz genau so und kein Stückchen anders, sogar die Sauberkeit, die auf den Bildern der Website zu erkennen ist, ist auch tatsächlich so da.
Die Wohnung liegt mitten im Herzen Wiens, im 3. Bezirk, 150 Meter vom Huntertwasserhaus entfernt. Die nächste U-Bahn ist ca. 5 Gehminuten entfernt und die Straßenbahn ist in 2 Minuten zu erreichen.
Sie liegt in einem größeren Mehrparteienhaus, aber da sie durch einen eigenen Flur von den Wohneinheiten abgetrennt ist, begegnet man oft tagelang keinem anderen Menschen.
Wenn man das Apartment betritt steht man gleich in einer kleinen Küchenzeile.
Diese Küchenzeile bietet alles was man für einen Aufenthalt braucht.
Wasserkocher, Kaffeemaschine, Mikrowelle, Spülmaschine, Herd, Spüle, Kaffee, Tee, Spülmittel, Geschirrtücher und ausreichend Geschirr und Besteck.


Nach dem Küchenbereich beginnt auch sofort der Wohn- und Schlafbereich.
Dort steht das Bett, ein Regal, ausreichend Stauraum in Schränken, zwei Nachtische mit Wandlampen, ein Sofa mit Tisch, ein kleines Tischchen mit Hocker, ein Elektrokamin und ein Flachbildschirmfernseher.



Es ist somit wirklich ausreichend Platz und Stauraum für zwei Personen.
Das Apartment ist auch nur für zwei Personen konzipiert.
In dem Schrank ist auch ein Laptop zu finden, der zur Nutzung bereit steht, ebenso kann mit eigenen Geräten das W-Lan Netz kostenfrei genutzt werden.
Einen eigenen Rechner in der Wohnung finde ich ja schon genial, zum surfen und Timeline checken habe ich ihn gar nicht genutzt, dazu hat Wien einfach zu viele tolle Attraktionen zu bieten, als das Zeit fürs Internet wäre, aber nachschauen, wann ein bestimmtes Museum geöffnet hat, oder wo ich einen speziellen Laden finde, habe ich gerne getan.


Da wir abends vollkommen erledigt in die Wohnung zurück kamen, haben wir das Sofa eigentlich nur als Ablagefläche für Kleidung genutzt.
Aber es gibt dem Raum eben eine gemütlichere Atmosphäre, wenn noch eine nette Sitzgelegenheit vorhanden ist.


Das Bett war einfach unübertrefflich.
Ich kann mich an Ferienwohnungen erinnern, wo ich kaum noch krabbeln konnte, weil mir wegen der durchgelegenen Matraze der Rücken unendlich weh getan hat.
Davon kann hier keine Rede sein.
Die Matrazen waren so gut und so gemütlich, die hätte ich gerne mitgenommen ;)
Da es zwei Einzelmatrazen im Bett waren, wurde noch eine dünnere Matraze aufgelegt, damit wurde die "Besucherritze" quasi unspürbar.
Auch von der Größe her, war das Bett einfach optimal.



An den Wohnraum schloß sich eine kleine Terrasse mit Tisch und zwei Sesseln an.
Diese Terrasse war wirklich klein, aber ausreichend um am Abend ein Buch zu lesen oder gemütlich zu frühstücken.



Die Terrasse geht in den Hinterhof, war aber trotzdem sehr abgeschirmt und leise.
Wir haben nachts mit gekippter Tür geschlafen und es war einfach nur still.


Das Bad ist wunderschön gestaltet und einfach nur hypermegasauber.
Da hat jeder Winkel geglänzt und es gab nirgendwo weder ein Haar von den Vorgängern noch einen Kalkflecken an der Duschwand.


Es war einfach alles extrem gründlich sauber und angenehm.
Auch standen ausreichend Handtücher, Duschtücher und Fußmatten zur Verfügung und zwar so, dass wir selber entscheiden konnten, wann wir wechseln und wie wir die Handtücher einteilen.
Auch lag ein Fön bereit, Seife und Duschlotion war frisch aufgefüllt und Steckdosen waren auch genügend vorhanden.


Die Dusche ist eine fest installierte Dusche ( der Duschstrahl erinnert an einen Sommerregen) mit einer zusätzlichen Handbrause.
Das ist für mich ja perfekt.
Da ich sehr klein bin, habe ich oft das Problem, dass mir die Duschen in Ferienwohnung zu hoch sind und hier konnte ich mich super mit der Handbrause abduschen, ohne auf glatten Fliesen gefährlich hüpfen zu müssen um an den Duschkopf zu kommen.


Hier ist ein Bild vom Kühlschrankinnenleben, an dem man sieht, dass es wirklich überall absolut sauber war.



Im Flur der Apartments ( insgesamt gibt es vier) waren kleine Abstellkammern, für jede Einheit eine eigene, in dieser konnte man die Koffer abstellen und dieser Abstellraum war auch mit einem eigenen Schlüssel abschließbar.



Dort sind Toilettenpapier, Küchentücher, Besen und entsprechende Untensilien, Staubsauger und ein Bügelbrett (!) und ein Bügeleisen (!) untergebracht.
Ich war ja ganz hin und weg .... ein Bügeleisen, ich liebe es. :)
Im Haus standen auch Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung, die man gegen Gebühr nutzen konnte.
Diesen Service haben wir nicht genutzt, aber ich kann mich an Urlaube erinnern, wo mir fast täglich etwas auf dem Shirt oder auf der Hose gelandet ist und deswegen eine Waschmaschine unschätzbar gewesen wäre.



Auch gibt es im Flur einen "Infopoint".
Dort liegen Reiseführer, Broschüren, Prospekte, U-Bahn Pläne und allerlei Tipps für Unternehmungen aus.
Sogar vier Regenschirme zum Ausleihen stehen beim Infopoint.



Die Wohnungen selbst sind super schallisoliert, wir haben nichts, aber auch gar nichts aus den Nachbarzimmern gehört.
Keine Fernsehgeräusche, keine Unterhaltungen, kein Schnarchen und sonst nichts, was man Nachts nicht hören möchte.
Oft kam es mir so vor, als wären wir ganz alleine im Haus, obwohl man dann doch mitbekommen hat, dass die Nachbarn auf der Terrasse essen oder zwei Zimmer weiter, der Duft von Essen über den Hinterhof weht.


Die Ausstattung des Apartment ist super, die Sauberkeit ein Traum aber das allerbeste sind die Vermieter.
Das sind wirklich herzensgute Menschen, die den Gast mit offenen Armen empfangen und wirklich alles geben, damit die Gäste sich wohl fühlen.
Wer jetzt aber das Bild von dem älteren Hausmütterchen hat, das den ganzen Tag um die Gäste schleicht, liegt vollkommen falsch.
Die Vermieter sind noch recht jung und lassen einen wirklich in Ruhe, aber wenn etwas ist, haben sie ein offenes Ohr und sind immer freundlich und hilfsbereit.
Ich habe den Vermieter mal nachts gegen Mitternacht im Eingangsbreich getroffen.
Er sah sichtlich müde aus, aber war superfreundlich und für ein kurzes Gespräch ganz Ohr.
Sie waren immer freundlich, immer sehr höflich und haben uns bei der Ankunft sehr herzlich empfangen, so das man sich wirklich willkommen fühlte und gleich "zu Hause" war.
Auch der Abschied war sehr freundlich und herzlich und ich bin mir sicher, sollte ich noch einmal nach Wien kommen, buche ich garantiert hier.


Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich das Apartment hier nochmal genauer anschauen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen