In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Dienstag, 7. Januar 2014

Samsung Motion Sync - mein Fazit



Seit 5 Wochen teste ich nun den Samsung Motion Sync und es wird Zeit für ein abschließendes Fazit.
Irgendwann in den nächsten Tagen werde ich das Kerlchen an die Empfehlerinnen zurückschicken müssen und das wird mir sehr schwer fallen.
Haushaltsgeräte sind eigentlich für mich notwendige Ausrüstung und ich erwarte, dass sie ihren Job erledigen.
Wenn sie es nicht tun ärgere ich mich und wenn sie es tun, ist es gut.


Das ich mein Herz an ein Gerät hänge kommt eigentlich äußerst selten vor, vielleicht habe ich dafür auch zuviel um die Ohren.
Arbeiten, Kinder zu tollen Menschen erziehen, Essen kochen und dieses auch einkaufen, Haushalt, Vereinsmeierei und ein lieber toller Freundeskreis fordern ihren Tribut und da habe ich wohl nicht soviel Energie mich so an Haushaltsgeräte zu binden, dass sie wirklich einen Platz in meinem Herzen haben .... und es sind ja schließlich Geräte...


Ha, und genau das ist mir nun passiert.
Ich habe diesen Staubsauger wirklich so richtig ins Herz geschlossen und das nicht nur weil er so stylisch ausschaut.
Nein, er macht auch seinen Job so richtig, richtig gut.


Das Kerlchen kam so an:

Ausstattung und Zubehör:
Beutelloser Staubsauger
Hepa-Filter,
Staubsensor mit Leuchtindikator
Staubdüse,
Flachdüse,
Zweistufendüse
Haustierbürste,
Parkettbürste,
Mini-Turbobürste
UV-Bürste

Und jedes einzelne Zubehörteil erledigt seine Aufgabe einfach gut und das für mich mit dem geringsten Zeit- und Kraftaufwand.
Besonders gerne mag ich ja die Flüster-Funktion. Mit einem Tastendruck kann ich den Staubsauger leiser stellen. So kann ich gut kontrollieren ob gerade das Telefon klingelt, ohne das ich dazu den Staubsauger ausstellen müsste.
Oder ich kann spät am Abend saugen und niemand fühlt sich in seinem Schlummer oder beim Krimi schauen gestört.
Ich finde die Funktion auch supertoll, wenn ich Migräne habe und Lautstärke gar nicht gut ankommt, ich aber trotzdem dringend saugen muss.


Diese Taste wird bequem vom Griff aus bedient und wird mit AAA Batterien unterstützt.


Ganz toll ist auch, dass der Staubsauger beutellos ist. Damit spare ich viel Geld, denn Staubsaugerbeutel sind recht teuer und ich muss nicht immer warten bis der teure Beutel voll ist, sondern ich kann leeren wann ich will.


Das Leeren selber geht so einfach. Schon der Ausbau des Staubbehälters ist kinderleicht, und zum leeren wird nur noch die Klappe unten geöffnet.


Das geht ganz einfach mit einem Riegel, der nur zur Seite geschoben wird. Dann wird der Behälter , bei Bedarf sauber gemacht, wieder geschlossen und eingebaut.




In den Dust-Sensor habe ich mich auch verliebt. Dieser Sensor zeigt mir mit einem grünen Licht oder roten Licht an, ob noch Staub aufgesaugt wird oder nicht. Damit sehe ich schnell und einfach ob der Teppich so richtig sauber ist.
Gerade bei Brücken merke ich die Saugleistung schon. Wenn ich die bisher ausgeschüttelt habe, kam doch noch ordentlich Staub mit heraus und nun ist da so gut wie nichts mehr an Staub.


Auch die vielen verschiedenen Saugaufsätze und Bürsten sind ganz wunderbar.
Ob es die Parkettbürste ist oder die normale Teppichbürste oder die UV-Bürste oder, oder ....
Ich benutze alle Bürsten gerne und sie sind ruckzuck gewechselt.
So schnell, dass noch nicht mal der Gedanke an "Mühe" aufkommt.



Am meisten begeistert mich die Saugleitung.
Die ist wirklich unheimlich toll. Da bleibt nichts zurück.
Okay, manchmal ist der Staubsauger so saugstark, dass er sich festsaugt, aber dann kann ich ihn ja runterstellen und so saugt er sich dann auch nicht mehr fest.
Aber lieber ein Staubsauger der wirklich eine geballte Kraft hat und alles restlos aus dem Teppich raussaugt, als immer wieder Staubreste in der Wohnung.
Ich glaube ich muss mal nachtasten, ob es für die Tester nicht die Möglichkeit gibt, die Testgeräte vergünstigt zu erwerben, denn so ganz kann ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden in ein paar Tagen ohne diesen genialen Staubsauger saugen zu müssen.
Update: Der Staubi bleibt bei mir *freu*




*Dieser Artikel ist Werbung*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen