In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Mittwoch, 20. November 2013

Klarsichtkochen mit Gastrolux


Meine Gastrolux Pfanne ist mit Glasdeckel geliefert worden.
Das gefällt mir gut, denn ich mag Pfannen mit Deckel. Gerade wenn man etwas darin schmoren möchte oder dünsten will, ist ein Deckel wirklich wichtig.
Außerdem kann man beim Kochen und Braten mit Deckel unheimlich viel Energie sparen, denn die Hitze entweicht ja nicht mehr, sondern bleibt durch den Deckel in der Pfanne.
Manchmal hat man dann aber zuviel Wasserdampf unter dem Deckel und er fängt an zu klappern und zu "tanzen", dann hebt man den Deckel kurz an und der Wasserdampf entweicht.
Leider entweicht damit auch sehr viel Hitze und Energie und vielleicht auch Wasserdampf, der durch kondensieren wieder Flüssigkeit werden soll.
Der Deckel meiner Gastrolux Pfanne ist ein Glasdeckel und er hat am Deckelknopf ein Ventil und damit ist der Deckelknopf ein praktischer Entlüftungsknopf.
Das finde ich sehr gut, denn ich brauche nur etwas am Entlüftungsknopf zu drehen und der überschüssige Wasserdampf kann entweichen. Ich kann auch sehr gut steuern wieviel Wasserdampf entweichen soll, ob durchgehend entlüftet werden soll, oder nur nach Bedarf.
Wie es in der Pfanne aussieht kann ich gut durch den Glasdeckel beobachten. Da muss ich nun noch nicht mal zum hereinsehen den Deckel abnehmen.
Wenn ich mir meine Stromrechnung ansehe, bin ich eigentlich schon über jede Energieersparnis froh und mit diesem Deckel fällt mir das Energiesparen auch wirklich leicht.
Toll ist auch, dass Deckelknöpfe sowie Stiele und Griffe Backofenfest bis 240 Grad sind.
Da kann ich die Pfanne zum langsamen Weiterschmoren auch bedenkenlos in den Backofen stellen.


*Dieser Artikel ist Werbung*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen