In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Samstag, 19. Oktober 2013

Der Chronobook Buchkalender von AVERY ZWECKFORM


Vor ein paar Tagen habe ich, ganz überraschend, von AVERY ZWECKFORM den Chronobook Buchkalender 2014 zum testen zugeschickt bekommen.
Was Kalender betrifft, bin ich ja schon ganz schön zickig und zwar so, dass ich für 2013 gar keinen Kalender habe und alles in ein Notizbuch schreibe.
Dem entsprechend chaotisch ist mein Zeitmanagment :(
Der AVERY ZWECKFORM Chronobook Buchkalender schaut auf jeden Fall sehr ansprechend aus.
Das matte schwarz und die Leinenprägung des Softcovers mag ich sehr gerne.
Auch gerade, dass es ein Softcover ist, finde ich sehr gut. Denn es spart Gewicht und passt dann doch eher mal in eine kleinere Tasche.
Rechtsseitig hat der Kalender ein Gummiband, mit dem der Kalender geschlossen wird. Auch das ist sehr gut, denn ich habe immer viele Notizzettel und Pläne, die ich bis zur Bearbeitung einfach lose in den Kalender schiebe. Durch das Gummiband geht nichts verloren. Zusätlich gibt es noch eine Gumibandlasche für einen Stift.
Der Kalender hat ein Din A5 Format.


Auf den ersten Seiten des Kalenders befindet sich ein Jahresplan, in dem sich auf 6 Seiten eine Jahresübersicht gut bearbeiten lässt. Die sechs Seiten sind kompakt genug um übersichtlich zu sein, aber dennoch ist genug Platz um wichtige Markierungen zu setzen.
Ich weiß viele Termine schon zu Beginn des Kalenderjahres ... wann die Sommerferien beginnen, wann Projektwoche ist oder bis wann welcher Bericht abgegeben werden sollte.
Das kann ich hier nun schön übersichtlich eintragen.


Die einzelnen Wochenpläne befinden sich auf einer Doppelseite, wobei die Tage von Montag bis Freitag jeweils gleich große Spalten haben und der Samstag und Sonntag sich eine Spalte teilen.
Das die Tage längs angelegt sind finde ich absolut gut, denn so kann ich, fast in Form einer Tabelle, zum Beispiel Arbeitszeiten markieren und habe so alles auf einen Blick.


Oben, auf der Wochenplanseite befindet sich ein kleiner Bereich, in dem Wochenziele notiert werden können.
Das gefällt mir auch sehr gut, denn mit vielen Terminen und sehr viel Gewusel um die Ohren verliere ich schon mal das eine oder andere Wochenziel aus Augen. Sonntagabends fällt mir dann ein, dass ich noch dies oder das erledigen muss und das ist dann doch störend.
Mit dem Bereich "Wochenziel" verliere ich die Ziele weniger und habe sie immer im Blick.


Am unteren Rand der Wochenplanseite ist auch wieder ein Bereich angesiedelt. Dieser ist für "Aufgaben".
Auch das finde ich total gut, denn Aufgaben wie "Termin in der Zahnklinik besorgen" oder "Päckchen an Oma Donnerstag losschicken" gehen bei mir auch sehr leicht verloren. Natürlich kann ich auch arbeitsrelevante Aufgaben notieren, egal welche Aufgaben auch immer, hier haben sie nun einen eigenen Platz.


Auf dem linken oberen Bereich der Wochenplandoppelseite ist auch eine kleine Monatsübersicht. Dort habe ich den derzeitigen Monat komplett vor Augen, den vorherigen und den folgenden Monat.
Auch das hilft mir bei der Planung kommender Termine.


Auf den letzten Seiten des Chronobooks habe ich noch reichlich Platz für Notizen. Ich neige ja dazu in diesen Notizenbereich Adressen und Telefonnummern zu notieren ;)


Dann habe ich hier auch noch eine Jahresübersicht für 2015, die Ferienkalender der Bundesländer, die langfristige Ferienplanung, die wichtigsten Feiertage und Tabellen für Maße und Gewichte.


Ich finde den Kalender wirklich gut. Er hat keinen, für mich unnötigen "Firlefanz" sondern ist zweckförmig, schlicht und funktionell.
Trotzdem bekomme ich sehr viel geboten, und das in einem Format, dass sehr gut in der Hand liegt und gut aussieht.
Anscheinend finde nicht nur ich das AVERY ZWECKFORM Chronobook so gut, denn mittlerweile haben doch einige liebe Kolleginnen und Freunde diesen Kalender auf diverse "Wichtellisten" gesetzt.
Es ist zwar erst Oktober, aber schon in 6 Wochen sind die ersten Weihnachtsfeiern und da bin ich über eine frühe Planung sehr dankbar ;)
Ein Blick in den AVERY ZWECKFORM Chronoplan-Katalog lohnt sich auf jeden Fall, denn hier sind sehr viele Kalendermöglichkeiten aufgeführt, die in ihrer Funktionalität wirklich begeistern

*Dieser Artikel ist Werbung*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen