In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Samstag, 7. September 2013

Garnier Fructis Wunder-Öl


Von Garnier bekam ich vor kurzem das neue Wunder-Öl zugeschickt.
Das es das Wunder-Öl gibt, hatte ich schon registriert, aber irgendwie gar nicht den Drang gehabt, es mir zu kaufen.
Öl in die Haare? Niemals! Nein, dass konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen.
Aber nun hatte ich es da und so stand dem ausprobieren nichts mehr im Wege.
Mein Haar ist etwas strohig und störrisch. Ich habe eine leichte Welle und die Haarspitzen stehen in alle möglichen Richtungen ab, nur nicht in die, in die ich sie fönen möchte. Oder sie gehorchen dem Fön, aber das Erfolgserlebnis währt nur kurze Zeit....
Das Wunder-Öl soll Frizz bändigen, die Haare glatt und geschmeidig machen und die Haare vor Hitze bis 230 Grad schützen.
Das Öl wird vor dem stylen ins Haar, besonders in die Haarspitzen gearbeitet. Dazu verteilt man einige Tropen in die Hände und dann im Haar.
Das Wunder-Öl wirklich nach dem Waschen ins Haar zu geben, habe ich mich nun doch erst einmal nicht getraut.
Also habe ich es abends vor dem Duschen in meine Haare gearbeitet um zu sehen, ob die Haare fettig wirken und wie sie sich anfühlen.
Zu meinem Erstaunen wurden die Haare so gar nicht fettig, sie fühlten sich gleich geschmeidiger und weicher an.
Nach dem Duschen waren meine Haare wesentlich weicher und ließen sich leichter kämen.
Also habe ich das Öl einige Tage später noch einmal probiert, aber dieses Mal so, wie es eigentlich gedacht ist.
Vor dem Styling ins feuchte Haar.
Meine Haare ließen sich sehr leicht bürsten und trockneten wesentlich schneller als ohne Wunder-Öl. Sie waren viel glatter und nicht mehr so struppig.
Allerdings wurden meine Haare einfach zu glatt. Meine leichte Welle wird von mir gehegt und gepflegt und mit dem Wunder-Öl ist von der Welle nicht mehr viel da.
Das mag ich nicht so, aber für Frauen, die gerne sehr glattes Haar haben oder ihre Haare viel und gerne glätten ist das Öl super, weil es schon eine ganze Menge vorarbeit leistet.
Insgesamt finde ich das Wunder-Öl gut, nicht unbedingt vor dem Styling, aber als "Kur" so 1-2 Stunden vor dem Waschen angewandt, macht es meine Haare seidig weich und läßt sich wunderschön glänzen.
*Dieser Artikel ist Werbung*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen