In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Freitag, 11. November 2011

Nintendogs + Cats, mein for me-Projekt



Für die Produkt-Botschafter von for me-online testen wir ja den Nintendo 3DS mit dem Spiel Nintendogs + Cats.
Nachdem wir schon eine Zeit lang einen virtuellen Hundewelpen hatten, haben wir uns auch ein Kätzchen geholt.
Die Entscheidung, welches Katzenbaby es sein soll, ist unglaublich schwer, weil alle kleinen Katzen im Nintendogs Zwinger so süß ausschauen.
Letztendlich haben wir uns für eine orientalische Katze entschieden, die als "kleiner Racker, der gerne spielt" beschrieben wurde.
Ja, das ist unsere katze auch wirklich.
Ein kleiner eigensinniger Racker .....
Anfangs hat sie immer wieder den Hundewelpen angefaucht und die beiden gingen sich ziemlich aus dem Weg.
Nach und nach hat sich das Kätzchen aber an den Hund "gewöhnt" und nun schmusen sie auch miteinander.




Spielen mag das Kätzchen überwiegend nur mit Spezial-Spielzeug.
Also nicht mit irgendwas, was sich so finden läßt, nein, es muss Spezial-Spielzeug aus dem Shop sein.




Damit spielt das Kätzchen aber mit Hingabe.




Das erinnert mich doch dann wirklich sehr an eine wirkliche Katze.
Man kann der Katze zwar keine Tricks beibringen wie es bei einem Hund möglich ist, aber beim Spielen zuschauen ist für meinen Sohn die reinste Wonne.
Er spielt fast lieber mit dem Kätzchen, als mit dem Hundewelpen.
Obwohl er beim Hund interaktiver sein könnte.
Aber er findet die Katze mit ihren Tollereien einfach süßer.




Irgendwann hat auch ein virtuelles Kätzchen genug gespielt und fordert Streicheleinheiten ein.
Das kann man dann mit Hilfe des Touchpens erledigen.
Es wird einfach über die Umrisse der Katze gefahren und bald fängt die Katze an zu schnurren.
Je lauter sie schnurrt, desto besser sind die Streicheleinheiten ;)





Also, auch um die Katze muss man sich regelmäßig kümmern, füttern, spielen und streicheln.
Dann gedeiht das Kätzchen prima, aber es ist, wie schon erwähnt, nicht ganz so interaktiv, wie ein Hundewelpe.
Aber das ist ja auch in der Realität so.
Katzen wehren sich im echten Leben ja auch gegen "Männchen machen" und "Stöckchen holen".
Sie kommen und gehen, wie sie es mögen, und so ist es auch im Nintendogs + Cats Spiel

1 Kommentar:

  1. Super Bericht! Ich hatte mich auch beworben,war aber leider nicht dabei :(
    Folge dir mal .würde mich freuen wenn du mich auch verfolgst :)
    Bin gespannt wie sich sich dieser Blog entwickelt :-)
    http://www.corinnasbeautyblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen