In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Samstag, 12. Februar 2011

One Apple a Day



Eigentlich mag ich Äpfel nicht so gerne.
Also, ich esse sie nicht so gerne, ich gehöre eher zur Karotten-Fraktion .
Aber im Gesicht tun Äpfel mir anscheinend richtig gut.
Ich habe von Sans Soucis einen Tiegel der neuen Anti-Aging-Creme "One Apple a Day" bekommen.
Von Sans Soucis habe ich im Augenblick nichts in meinem Bad stehen.
Vor Jahren hatte ich mal ein Kräuterbalsam, was mir ausgezeichnet gegen meine trockenen Stellen auf der Stirn geholfen hat.
Und vor noch längerer Zeit hatte ich mal eine Lotion oder Balsam gegen Rötungen, war auch sehr gut.
Dann gab es die Cremes irgendwann nicht mehr und ich bin auf andere Marken umgestiegen.
Aber das ist alles wirklich schon länger her.
Nun habe ich die "One Apple a Day" Creme bekommen und mußte natürlich sofort schauen, wie sie so ist.
Sie riecht sehr gut und hinterläßt auf meiner Haut ein sehr frisches Gefühl.
Sie brennt auch nicht in meinen Augen.
Ich glaube ja, das mir das Mineralöl in den Cremes in den Augen brennt, denn diese Creme ist auch wieder Mineralölfrei und sie brennt nicht .
In dieser Creme sind Apfelstammzellen.
Das habe ich ja noch nie gehört, das man das in Cremes tut .... was es nicht alles gibt?
Aber das scheint eigentlich eine sehr innovative Idee zu sein und Apfelstammzellen mag ich viel lieber als die Zellen eines Fisches oder anderen Tieres, was ja auch in Cremes gemixt wird.
"One Apple a Day" ist auf jeden Fall ohne tierische Bestandteile ( Daumen hoch)
Der erste Eindruck war sehr gut, aber so richtig testen werde ich sie erst in ca. 2 Wochen, denn zur Zeit genieße ich ja noch das riesige Testpaket von Lubex.
Das mag erst mal fertig getestet werden und dann bekomme ich "Apfelbäckchen" mit meinem einem Apfel am Tag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen