In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Dienstag, 24. August 2010

Es "birkelt" wieder




Seit einigen Wochen bin ich im trnd "Birkel- Pasta im Kochbeutel" Projekt.
Aber es waren ja Ferien und ich hatte viel Urlaub und kaum Hektik, deswegen kamen die Birkelnudeln ein wenig kurz bei mir.
Nun sind die Zeiten wieder kochunfreundlicher.
Die Kinder kommen zu Zeiten nach Hause, an denen ich oft arbeite und jetzt habe ich einen neuen Job, bin aber im alten Job noch bis Ende des Monats im Vertrag.
Das heißt das ich morgends bis früh Nachmittag den einen Job erledige und an bestimmten Tagen gleich weiter zum nächsten Job düse.
Das werden dann schon gelegentlich 13 Stunden durcharbeiten.
Da ist nicht viel Zeit um lange zu kochen.
Gestern bin ich halbverhungert in meine Küche gestürmt und mußte eigentlich gleich schon weiter, aber der Hunger hat gesiegt.
Nur was machen, wenn es echt superschnell gehen soll?
Ich habe dann den Wasserkocher angeworfen, Wasser gekocht, den Herd und Topf schon mal angewärmt, heißes Wasser in den Topf, aufkochen lassen, 3 min Birkel Pasta rein und gleichzeitig in der Mikrowelle eine fertige Tomatensoße warm gemacht.
Da ich das Wasser im Wasser kocher schon erhitzt hatte, ging alles sehr viel schneller und das ganze hat gerade mal 7 Minuten gedauert.
Das war das erste Mal, das ich schneller gekocht als gegessen hatte.
Sonst ist es immer umgekehrt
Es ist schon seltsam Nudeln im Kochbeutel aus dem Wasser zu fischen, aber es geht echt unglaublich schnell und sie sind wirklich gar und bißfest.
Zum Glück habe ich ab nächste Woche Mittwoch wieder mehr Zeit.
Aber die Kochbeutelnudeln werde ich schon öfter machen.
Besonders, wenn noch Soßenreste vom Vortag da sind und eines der Kinder mal wieder so "unmöglich" nach Hause kommt, das extrakochen keinen Spaß macht.
Da sind die Nudeln dann rasch gemacht und ich stehe wenigsten keine gefühlten Ewigkeiten am Herd um zu unterschiedlichen Zeiten komplette Mahlzeiten zu zaubern.
Oder heute, da habe ich geschickterweise an allen Fronten frei, und wenn ich schlau gewesen wäre, hätte ich statt stundenlang chinesisch kochen, mit kiloweise Gemüse schnibbeln vielleicht eher die Pasta machen sollen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen