In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Mittwoch, 11. August 2010

Das Nivea Antischuppen Shampoo-Projekt geht dem Ende entgegen

Foto wurde seltsamerweise entfernt????

Hier zeige ich Euch mal etwas ganz persönliches
Ein Urlaubsfoto
Ich hatte natürlich das Nivea Antischuppen Shampoo aus dem trnd-Projekt mit im Urlaub und bin nach wie vor sehr angetan.
Meist sieht mein Haar nach dem Urlaub recht mitgenommen aus.
Sonne, Wind und Meerwasser machen es strohig und strähnig.
Das ist aber gerade überhaupt nicht der Fall, außer, das meine Haare etwas heller geworden sind, sieht man ihnen die Strapazen gar nicht an.
Also scheint neben der Schuppenwirkung auch die Pflegewirkung sehr gut zu sein.
Nun nach einigen Wochen Shampoo-Projekt sieht mein Haar wesentlich gesünder aus.
Ab und an juckt der Kopf mal, ab und an verirrt sich ein Schüppchen, aber ich denke das ist vollkommen normal und wohl der Zustand, den Menschen ohne Schuppenproblematik auch haben.
Ich glaube auch ganz ehrlich, das es zuviel verlangt wäre, zu erwarten, das nun überhaupt nichts mehr juckt oder schuppt.
Das geht ja gar nicht bei einem normal reagierenden Organismus.
Deswegen kann ich nun meinen Kopf als "normal" bezeichnen.
Nichts was aus dem Rahmen fallen würde und nebenbei ist das Haar auch wirklich schön gepflegt und es fettet weniger nach.
Mit rund 3,30 Euro bewegt sich der Preis in der selben Höhe wie das Schuppen Shampoo von L Orèal, also da bleibe ich bei dem Shampoowechsel auf dem gleichen Preisniveau.
Allerdings mußte ich bei den anderen Shampoos alle paar Wochen ein spezielles Shampoo aus der Apotheke einschieben.
Das brauchte ich hier gar nicht.
Der Apothekenkrempel kostet um die 15 Euro, das Geld kann ich mir nun sparen.
Insgesamt war es mal wieder ein Projekt, das sich für mich absolut gelohnt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen